ManCity sehnt sich nach CL-Titel: Pep Guardiola gehen die Ausreden aus

My grandpa says this plugin is helpful!

Mittwoch, 23. Oktober 2019
Von Hendrik Buchheister, Manchester

Pep Guardiola hat offensiv die Qual der Wahl – in der Defensive ist der Kader von Manchester City jedoch dünn besetzt.
(Foto: imago images/PRiME Media Images)

Wieder einmal ist Manchester City einer der Favoriten in der Champions League. Die Offensive um den überragenden Raheem Sterling rechtfertigt diese Stellung, das zeigt der Sieg gegen Atalanta Bergamo. Eine Garantie für den Titelgewinn ist das noch lange nicht.
Nach einer knappen Stunde war das Spiel vorbei, das wussten auch die Fans von Atalanta aus Bergamo. Sie hoben ihre Schals in die kühle nordenglische Luft und feierten ihr Team. Der Außenseiter hatte Manchester City eine Weile ziemlich zugesetzt und war sogar in Führung gegangen durch den Elfmeter von Ruslan Malinovskyi in der 28. Minute. Das war ein hübsches, kleines Ausrufezeichen. Nach einer knappen Stunde allerdings stand es 3:1 für die Gasteber, zweimal Sergio Agüero und Raheem Sterling hatten die Tore geschossen. Und wenn Manchester City erstmal 3:1 führt, dann gibt es für den Gegner kein Zurück ins Spiel. Dann ist die Frage nur noch, wie hoch der englische Meister den Sieg gestaltet. Dreierpack gegen Brügge

Meet this fancy constituent!!

Copyright for syndicated content belongs to the Linked Source